Das Markt 5 Café liegt im Herzen der Paderborner Innenstadt und überzeugt täglich mit einem frischen Frühstücks- und Mittagsangebot sowie mit einer hausgemachten Kuchenauswahl.

Image Alt

Markt 5 Café

Arabica und Robusta

Fast jede/r kennt diese beiden Arten der Kaffeebohne. Sie dominieren den Kaffeemarkt mit einem Anteil von 96% an allen produzierten Sorten.

 


Wo „liegt“ der Unterschied?

Arabica und Robusta, beziehungsweise Coffea Arabica und Coffea Canephora ,wie sie wissenschaftlich genannt werden, sind zwei verschiedene Sorten der Kaffeepflanze. Sie werden in Unterschiedlichen Lagen angebaut, wobei die Robusta Bohne (wie ihr Name schon sagt) generell robuster gegenüber äußeren Einflüssen ist. Daher genügt es sie in Höhen von 300-400 Metern anzubauen – Gegenden, in denen sich die Arabica Bohne nicht wohl fühlt. Das liegt einerseits daran, dass sie zu heißen Temperaturen über einen längeren Zeitraum nicht standhält, aber vor allem an der größten Schwäche der Arabica-Kaffeepflanze: sie ist gegenüber dem Parasit Hemileia vastatrix (auch „Kaffeerost“ genannt) sehr empfindlich. Um diesem Pilz zu entkommen flüchtet man mit der Arabica Bohne gern in Höhen von 800-2100 Metern. Diese Anbaugebiete „bergen“ allerdings schon die nächste Gefahr in sich: Frost. Sobald die Pflanzen auch nur für einige Minuten der extremen Kälte ausgesetzt sind, kann die gesamte Ernte bereits vernichtet sein. Auch hier ist besonders die Arabica Bohne empfindlich.

 

Preis

Der umständliche Anbau der Arabica Bohne macht sich vor allem im Preis bemerkbar. Die Schieflage in bergigen Gegenden macht die Ernte der Bohnen deutlich komplizierter. Aus logistischer Sicht ist es natürlich auch um ein Vielfaches einfacher die Bohnen aus flacherem Land abzuholen als sie aus den Bergen in die urbanen Gebiete zu transportieren. Dazu kommen die vorangegangenen Faktoren wie Parasiten und Temperatur. All diese Faktoren tragen dazu bei, dass der Preis der Arabica fast immer höher ist als der der Robusta Bohne.

 

 

Qualität

Ob man diesen Preis am Ende schmeckt? Jein. Die beiden Sorten haben ihre Stärke in verschiedenen Bereichen. Während die Arabica Bohne allgemein als aromatischer und weicher gilt, punkten Robusta-Sorten mit ihrer kräftigen Erdnote.

 

 

Daher muss es nicht immer teuer sein, wenn man guten Geschmack sucht. Unsere hauseigene Espressomischung, die wir zusammen mit den Jungs und Mädels von liloucoffee entworfen haben, besteht zu 60% aus Arabica und 40% aus Robusta Bohnen.

MENÜ ansehen & bestellen